Kochkurs Vegan mit Veggi Mäggi im Test

Vegan Food und ein Laptop

Die vegane Lebensweise ist mittlerweile viel mehr als nur ein Trend geworden. Sehr viele Menschen lassen sich inspirieren von den vielen verschiedenen Möglichkeiten, welche diese Ernährung mit sich bringt. Das kann man auch daran erkennen, dass das Angebot an veganen Produkten in Supermärkten oder auch online ein sehr starkes Wachstum hervorbringt. Doch was macht diesen Hype so erfolgreich?

Vegane Ernährung

Die vegane Ernährungsform verzichtet anders als beim Vegetarismus nicht nur auf Fleisch, sondern auf alle möglichen Produkte mit Tierischer Herkunft. Diese sind zum Beispiel Eier oder Milch. Sie darf also keinerlei tierische Bestandteile enthalten. Dabei geht es nicht nur ums Essen. Nutzgegenstände oder Alltagszubehör, die beispielsweise mit Leder oder Tierwolle in Verbindung stehen, werden auch von Veganern gemieden. Diese tiefgründige Entscheidung solch eine Ernährung für sich zu wählen hat daher auch ethische Gründe. Das hatte auch schon in der Antike der Philosoph und Mathematiker Pythagoras erkannt. Sein Ausspruch war „Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück“

Diese Sichtweise teilt wie wir alle wissen nicht jeder und natürlich darf jeder für sich selbst entscheiden, was sich für ihn/sie richtig anfühlt. Nicht selten werden vegane Menschen, aber auch Vegetarier wenig Toleranz entgegen gebracht, oder müssen auch teilweise Spott ertragen. Dabei gibt es so viele sinnvolle Gründe, die für vegane Ernährung sprechen.

Schau dir den Kurs an, mit dem ich vegan kochen gelernt habe.

Vegane Kochausbildung

Wenn man sich den Entschluss fasst die eigene Ernährung umzustellen, steht man vor einem riesigen Berg und weiß zuerst gar nicht so recht wo man anfangen soll. Hier ist eine Kochausbildung förderlich und nachhaltig. Denn wichtige Dinge, die man anfangs doch wissen sollte werden in einem Kochkurs vermittelt und so wird der Anfang sehr leicht gestaltet. Außerdem steigt auch die Motivation dran zu bleiben und nicht gleich wieder aufzugeben. 🙂

Ich selbst habe mich für die vegane Kochausbildung von Veggi Mäggi entschieden.

Online Kochen lernen

Aller Anfang ist schwer. Genau das dachte ich mir, als ich überlegt habe an diesem Kochkurs von Veggi Mäggi teilzunehmen. Dazu muss man auch etwas Geld in die Hand nehmen. Im Nachhinein ist auch jeder Cent davon Wert. Man muss schließlich auch viel Zeit investieren, wenn man die Kunst des veganen Kochens erlernen möchte. Dabei sind die Videolektionen der einzelnen Module perfekt geeignet und sehr zielführend.

Es wäre schwer etwas lernen zu können, wenn der Kurs lediglich schriftlich stattfinden würde. Hier liegt auch das Erfolgsrezept. Durch die vielen Videolektionen ist es sehr einfach die einzelnen Schritte nachvollziehen zu können und auch nachzumachen. 🙂

Dabei verwandelt sich die Küche schnell in den digitalen Hörsaal.

…und wieso habe ich mich für veganen online Kochkurs von Veggi Mäggi entschieden?

Der Trend der veganen Ernährung ist mittlerweile viel zu groß, dass man ihn ignorieren könnte. Und so habe auch ich mich schlau darüber gemacht und viel darüber gelesen, welche Eigenschaften vegane Ernährung mit sich bringen kann. Schließlich wollte ich es auch selbst ausprobieren. Ein großes Problem sah ich anfangs darin den passenden Kurs zu finden, denn bei solch einer Vielzahl von Angeboten und Ratschlägen im Internet kann man schnell den Überblick verlieren. In meinem Fall war es nötig, dass in dem Kurs auch die Basics miteingebracht werden, da ich noch ein Neuling war. An dieser Stelle muss ich den Kurs von Veggie Mäggi loben, dann man wird Schritt für Schritt mitgeführt und niemals alleine gelassen. Aber dazu später mehr.

Außerdem ist es nicht einfach sich etwas gänzlich Neues beizubringen und gleichzeitig den stressigen Alltag zu bewältigen. Also wollte ich auf jeden Fall eine Möglichkeit finden das in meinen eigenen 4 Wänden tun zu können, um nicht 1- bis 2-mal pro Woche in eine Kochschule fahren zu müssen.

Daher war ein großer Grund für mich mit Veggi Mäggi online kochen zu lernen zunächst die Flexibilität. Den Kochkurs perfekt in den Alltag zu integrieren und die große Zeitersparnis, da der nächste Kurs bei mir 30 Minuten Fahrt entfernt wäre. Das raubt natürlich eine Menge Zeit, welche man viel mehr in das Lernen der veganen Kochkünste investieren möchte. 🙂

Kochen lernen mit Veggie Mäggi

Wie ist die vegane Kochausbildung aufgebaut?

Der Kurs richtet sich an Einsteiger, welche wenig bis gar keine Erfahrungen mit veganer Ernährung sammeln konnten. Dabei ist dieser in 9 Lektionen eingeteilt, die schon nach dem Kauf direkt alle zur Verfügung stehen. Es ist egal mit welchem Modul man beginnen möchte, denn diese bauen nicht aufeinander auf. Lediglich das erste Modul sollte zu Beginn geschaut werden, da die Österreicherin hier eine kleine Einführung in ihre Küche macht. Wirklich gut ist, dass in dem gesamten Kurs so viel verschiedene Rezepte beinhaltet sind, die zu jeder Mahlzeit passen. Hier haben wir einige Frühstücksideen, selbstgebackene Brote und Aufstriche. Hauptgerichte, wie Gulasch oder Pfannkuchen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Als Desserts bietet sie ein ganzes Modul an, in dem sie zeigt wie man alternativ zu den bisher bekannten Süßigkeiten vegane Muffins, Cookies oder auch Apfel Tarte macht. Mäggi hat zudem eine sehr angenehme Stimme, die es einem sehr leicht macht gespannt zuzuhören. Später werde ich noch auf 2 Module genauer eingehen, um dir zu zeigen was du in etwa erwarten kannst. 🙂

Nun mal ein kleiner Überblick über den Kurs:

Lektionen:

  • Modul 1: Start in die Genussküche
  • Modul 2: Aufstriche und Dips
  • Modul 3: Selbstgebackenes Brot und Co.
  • Modul 4: Curry, Gulasch und Co.
  • Modul 5: Palatschinken und Pfannkuchen
  • Modul 6: Laibchen, Bratlinge und Co.
  • Modul 7: Perfekt vegan panieren
  • Modul 8: Frühstücks-Ideen
  • Modul 9: Süße vegane Backkunst

Bonus-Material:

  • Das Kochbuch zum Kochkurs – Alle Rezepte aus dem Kurs zum Ausdrucken
  • Bonus-Video „Schnelle Küche“ mit Rezepten für einen Eifrei-Aufstrich und eine Maisgrieß Schoko Dessert.
  • Bonus-Video „Hausmannskost“ mit Rezepten zu einem Erdäpfelsalat und Semmelknödel.
  • Bonus-Video „Süße Versuchung“ mit einem Rezept für Whoopers.
  • Kräuter- und Gewürz-Fibel mit einer Übersicht der wichtigsten Kräutern und Gewürze aus dem Kurs zum Downloaden und ausdrucken.

Jedes Modul besteht aus einem Video in dem verschiedene Rezepte vorgestellt und gekocht werden. Der gesamte Kurs enthält in allen Modulen zusammen Videomaterial mit fast 4 Stunden Länge. Darin beinhaltet sind ca. 30 Rezepte. Zusätzlich kommt darauf noch das Bonus-Material mit weiteren 5 Rezepten und nochmals ca. 45 Minuten Videomaterial.

Natürlich kann jedes Video so oft wiederholt werden wie nötig und jedes Rezept wird von Mäggi selbst zubereitet und kann zur gleichen Zeit von dir selbst nachgemacht werden. Jeder Schritt ist genauestens erklärt.

Zu jedem Modul gibt es ein passendes Handout mit dazu, in dem alle Rezepte, sowie die Tipps und Tricks des jeweiligen Moduls aufgeführt sind.

Die Videos sind sehr strukturiert aufgebaut, sodass es wirklich sehr einfach ist die vorgegebenen Rezepte nachzukochen und es wird jedes Rezept nacheinander zusammen mit Mäggi erarbeitet. Währenddessen ihr zusammen kocht hat Mäggi auch immer ein paar nützliche Informationen und kluge Tricks parat, um dir das Kochen leichter zu machen. Einfach nur genial!

Somit können typische Fehlerquellen in der Küche sofort aufgedeckt und beseitigt werden. Das ist sehr effektiv und man verinnerlicht das Wissen binnen kürzester Zeit! 🙂

Aktuell ist der Kurs vergünstigt erhältlich! Hier zum Angebot:

Jetzt möchte ich dir die ersten beiden Lektionen konkret vorstellen:

Modul 1: Start in die Genussküche

In der ersten Lektion des Kochkurs vegan „Start in die Genussküche“ wird man, wie es in dem Titel schon heißt zuerst in den Kurs eingeführt. Dabei merkt man direkt, dass es sich bei ihr um eine Herzensangelegenheit handelt. Veggi Mäggi erläutert, wie der Kurs aussieht und stellt ihre Küchenutensilien vor, die ihr schon Jahrelang zur Seite stehen. Mit diesen Küchenutensilien wird natürlich im Laufe des Kurses gearbeitet. Dabei erklärt sie welche Utensilien aus welchem Gründen gut für die vegane Küche geeignet sind.

Nachdem die Einführung vorbei ist geht Mäggi schon direkt ins erste Rezept über. Dem Cashew-Parmesan. Hier zeigt sie zum ersten Mal wie sie ihre Rezepte zusammen mit dir zubereitet.

Das zweite Rezept ist eine typische Österreichische Spezialität. Die „Nockerl“, auch bekannt als Spätzle. Falls du jetzt Bedenken hast, dass du vielleicht Probleme haben solltest Veggi Mäggi zu verstehen, dann kann ich dich beruhigen. Die Köchin spricht gutes Deutsch. Doch sollte sie mal ein typisch österreichisches Wort verwenden, wie zum Beispiel die „Nockerl“, dann wird das auch direkt übersetzt 😉

Auch in diesem Rezept geht sie jedem Schritt mit dir zusammen durch und zeigt schon direkt für welche Gerichte wir die Spätzle denn in diesem Kurs verwenden können.

Das letzte Rezept eine Gemüse-Suppe. Allerdings ist dies eine klassische Suppe, die hier ohne die typische Suppengewürze, wie Suppenwürfel zubereitet wird. Ganz einfach zum nachkochen geeignet. 🙂

Modul 2: Aufstriche und Dips

In diesem Video von ca. 23 Minuten Länge werden insgesamt 6 Aufstriche und Dips zubereitet. Darunter befinden sich ein Kren-Karotte Aufstrich, der Cashew-Frischkäse, ein Sonnenblumen-Schoko Aufstrich, ein Kräuter-Dip, sowie eine Barbecue- und Curry Sauce.

Was ich persönlich sehr gut finde ist, dass Mäggi immer dazu erwähnt wie lange das zubereitete Rezept im Kühlschrank haltbar sein wird. Außerdem zeigt sie auch Alternativen auf, falls man gewisse Zutaten nicht zuhause hat.

Wenn man nicht unbedingt das komplette Video anschauen möchte nur um einen bestimmten Dip machen zu können, so hat die Österreicherin immer ein Vermerk unter dem Video, welches Rezept an welcher Stelle des Videos gekocht wird und somit kann man ganz einfach hinspringen. Das ist übrigens bei allen Videos der Fall.

Pro und Kontra

Das Feeling wie in einer Kochschule mit anderen Menschen das Kochen zu lernen fehlt

Anders als in der Kochschule bekommt man kein direktes Feedback

Leider ist es nicht möglich die Videos herunterzuladen und somit auch ohne Internet die Videolektionen anzuschauen.

Große Zeitersparnis, da man nur den Laptop oder das Smartphone einschalten muss, um die Lehrerin in der eigenen Küche zu haben.

Jedes Modul kann so oft man möchte abgespielt und wiederholt werden

Die Vielfalt der Rezepte ist gewaltig, sodass man für viele Anlässe auch das passende Kochbuch parat hat

Lebenslanger Zugriff auf den kompletten Kurs inkl. Kochbuch zum Kurs und Bonusmaterial.

Jedes Rezept praktisch mit einem Klick ausdrucken

Geeignet für Menschen ohne Vorkenntnisse, sowie auch für Menschen, die etwas „dazu“  lernen möchten.

Die Köchin | Woher hat Veggi Mäggi ihre Erfahrungen?

Für Mäggi Kokta zählt Kochen schon seit mehr als 35 Jahren zu einer ihrer größten Leidenschaft. In dieser langen Zeit hat sich auch ein geballtes Wissen angesammelt, welches die Österreicherin in unzähligen Kochkursen, Coachings und Koch-Shows an viele Menschen weiter gegeben hat. Seit 2011 lebt sie selbst vegan und hat in dieser Zeit auch 3 Kochbücher verfasst, welche sie 2014 (jeden Tag vegan genießen), 2016 (vegan feiern) und 2017 (vegabo – das online Kochbuch) veröffentlicht hat. Sie ist sehr aktiv auf Facebook und versucht den veganen Lebensstil weiter zu tragen.

Zitat einer Kursteilnehmerin:

Was soll ich sagen? Dieser Online Kochkurs hat meinen (Koch)-Horizont erweitert. Es macht echt viel Spaß, “live” beim Kochen dabei zu sein. Ganz besonders gefallen hat mir die sympathische Ausstrahlung der Köchin. Außerdem vom Preis-/Leistungsverhältnis nicht zu toppen!

 

Fazit – Kochkurs vegan mit Veggi Mäggi

Sinnbildlicher vegan Kochkurs von Veggi Mäggi
Abbildung symbolisch! Sie erhalten einen online Zugang.

Die Vegane Kochschule mit Mäggi aufleben zu lassen macht einfach großen Spaß. Zu sehen wie diese Frau immer fröhlich und gut gelaunt ihre Gerichte meistert, stimmt einen direkt wieder zum Kochen an. Durch diese Vielfalt an Rezepten und Möglichkeiten der Variation  kommt im gesamten Kurs auch keinerlei Langeweile auf, da man mit jedem Modul immer etwas Neues dazu lernt.

Hier muss ich aber ausdrücklich erwähnen, dass jemand der sich sehr fit in der veganen Küche fühlt, mit diesem Kurs auch etwas unterfordert sein dürfte. Wenn es sich aber um einen veganen Anfänger handelt oder ein Hobbykoch, dann ist dieser mit diesem Kurs sehr gut beraten.

Die Österreicherin bietet außerdem die Möglichkeit sie jederzeit kostenlos per Email zu kontaktieren, um auch restliche Unklarheiten beseitigen zu können

Es ist einfach Klasse zu Wissen falls ich Lust bekomme etwas zu kochen, dass ich zu jederzeit meinen Account nutzen kann, um mal wieder ein anderes Rezept auszuprobieren und bei Unsicherheiten auch das jeweilige Video wieder aufzurufen und es sich noch einmal erklären zu lassen. Top!

Der gesamte Kurs, die Aufmachung, Formulierungen und die persönliche Note, lassen diesen Kurs unglaublich sympathisch wirken. Die Erklärung direkt in der Küche macht es außerdem sehr authentisch.

Auch heute nutze ich weiterhin meinen Zugang, um mir hin und wieder die Basics in Erinnerung zu rufen, denn man hat schließlich einen zeitlich unbegrenzten Online-Zugang. Mäggi bietet außerdem eine 14 Geld-zurück-Garantie, wenn einem der Kurs nicht gefallen sollte. Das Preis- Leistungsverhältnis, besonders im Vergleich zu anderen Angeboten online oder Kochschulen vor Ort, ist ausgesprochen  fair und gut.

Hier geht es zum Kurs:

Kochen lernen mit Veggi Mäggi

Ich hoffe, dass ich dir mit meinem Erfahrungsbericht einige Fragen beantworten konnte. Solltest du weiterhin Fragen haben, dann kannst du mich gerne per Mail kontaktieren.

Nicolas